Entwicklung

Bereits in meiner Kindheit und später auch im zarten Schulalter empfand ich große Begeisterung für Kreide & Kohle. Dabei blätterte ich durch unzählige Zeitschriften auf der Suche nach geeigneten Motiven und blieb meistens bei menschlichen Portraits hängen.

Danach verfiel ich in der Pubertät vor allem der skulpturalen Kleinkunst und habe bei nächtlichen Diskobesuchen alle Red Bull Dosen zu unterschiedlichsten Skulpturen geformt, zerschnitten und verbogen und alle umliegenden Gegenstände in eine Bartheke liebevoll eingearbeitet.

Danach fand vor allem die Malerei wieder Einzug in meinem Leben und ich begann mich erstmals mit unterschiedlichen Techniken wie Licht & Schatten, Perspektiven und der Wirkung von Farben vertraut zu machen, wobei ich mich meist dennoch durch Gefühl und Intuition leiten ließ.

Durch meinen ersten absolvierten Zeichenkurs traf ich gemeinsam mit meiner Mutter, Elisabeth Aufreiter, auf Helmut Hehenberger. Mit seiner Erfahrung und Begeisterung, die er in Sachen Kreativität zum Ausdruck bringt, begann die Gründungsgeschichte vom gemeinsamen Kunst- und Kulturverein Kreativity – Bild Werk Ton. Dieser forderte unser aller Freizeit und ist inzwischen ein sehr renommierter Verein mit einem umfassenden Kursprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. In diesen sechs Jahren der intensiven Vereinsarbeit habe ich es mir nicht nehmen lassen, unzählige Kurse (Acryl-, Filz-, unterschiedliche Töpfer-, Airbrush-, Trommel- und Didgeridookurse) zu besuchen, um vor allem Kursleiter zu testen und mich persönlich zu entwickeln.
Mehr Infos dazu gibt es hier oder direkt unter www.kreativity.at.

 

Mein Weg zur Ölmalerei

Erst im Jahr 2008 habe ich mich durch Zufall der Ölmalerei angenähert. Nach einem eher tollpatschigen Start mit Malmittel & Co konnte die danach erworbene Leidenschaft zur Ölmalerei alle anderen Maltechniken in den Hintergrund drängen. Ich war begeistert von der Kraft der Farben, von der Möglichkeit einer detailgetreuen Umsetzung und der Tatsache auch nach Tagen noch Änderungen einarbeiten zu können.

Ein Gefühl, als hätte ich mein Werkzeug endlich gefunden. Mit der Ölmalerei kann ich meiner Empfindung, in der richtigen Farbumgebung verpackt, visuellen Ausdruck verleihen.